Wettnation / Aktuelle Sportwetten News 2022 / Bundesliga: BVB in finanziellen Schwierigkeiten

Bundesliga: BVB in finanziellen Schwierigkeiten

In der Champions League ist der Start in die Gruppenphase dem BVB gelungen. Mit einem 2:1 gegen Besiktas Istanbul hat die Borussia wichtige Punkte eingesammelt. Damit steht Dortmund besser als beispielsweise RB Leipzig da, die in Manchester eine herbe Klatsche eingesteckt haben. Umso überraschender die Meldung, dass Borussia Dortmund eine Kapitalerhöhung anstrebt. Steckt der Bundesliga Klub am Ende vielleicht sogar in finanziellen Schwierigkeiten? Anders lässt sich eigentlich nicht erklären, dass eine Mannschaft in den Top 3 der Bundesliga Tabelle frisches Kapital braucht.

Die besten Bonus-Angebote für Bundesliga Wetten:

100% bis zu
100€
Bonus Code
******
BildBet Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Risk-Free Bet
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
1x (Bonus + Einzahlung)
Bonus Code
******
Bet365 Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Willkommensbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
1x (Bonus + Einzahlung)
100% bis zu
100€
Bonus Code
******
NEO.bet Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Willkommensbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
5x (Bonus + Einzahlung)
100% bis zu
100€
Bonus Code
******
Winamax Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Cashback
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
100% bis zu
100€
Bonus Code
******
Merkur Sports Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Einzahlungsbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
3x (Bonus + Einzahlung)

Borussia will fast 90 Millionen Euro einsammeln

Borussia Dortmund ist einer der wenigen deutschen Fußballvereine, die auf Aktien basieren. Mittlerweile hat es die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA sogar in den SDAX geschafft. Ende dieser Woche hat die Geschäftsführung – in die Kommanditgesellschaft auf Aktien ist unter anderem die Lizenzspielabteilung ausgegliedert – eine Kapitalerhöhung bekannt gegeben. Damit will man eine stolze Summe einnehmen.

Der Erlös soll, so rechnet sich zumindest die Borussia aus, circa 86 Millionen Euro betragen. Damit kann der BVB schon etwas anstellen. Gut, einen Transfer wie Manchester City mit Jack Grealish, der für eine rekordverdächtige Summe von 117 Millionen Euro den Klub gewechselt hat, wird die Borussia damit nicht stemmen. Aber – so zumindest die Vereinsspitze – dafür ist das Geld am Ende ja auch gar nicht gedacht.

Dortmund verplant das Geld ganz anders. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will mit den Millionen aus der Kapitalerhöhung die Lizenzspielabteilung fit für die noch kommenden Herausforderungen der Corona Krise machen. Laut Aussage der Geschäftsführung will die Borussia mit dem Erlös der Kapitalerhöhung Verbindlichkeiten decken. Deren Rückzahlung und die Rückstellung der Millionen ein auflaufende Verluste durch die Pandemie sollen – so Medienberichte – im Vordergrund stehen.

Also doch eigentlich alles im grünen Bereich? Im Gegenteil: Die Auswirkungen der Pandemie haben dem Klub deutlich zugesetzt. Borussia Dortmund hat Millionen verloren. Zuletzt war im Februar die Rede davon, dass über 26 Millionen aufgelaufen sind. Ein Verlust, der unter anderem durch fehlende Eintrittsgelder entstand. Ein Problem, welches viele Klubs hatten – und haben. Denn mit voller Auslastung sind die Stadien immer noch nicht unterwegs.

Spielerisch läuft es für Dortmund

In den Büchern wäre der Verein sicher mit einer schwarzen Null zufrieden. Während Einnahmen fehlen, laufen Kosten wie Spielergehälter weiter. Einen Grund hat die Vereinsführung: Spielerisch muss sich die Borussia nicht verstecken. Der Sieg gegen Besiktas Istanbul ist ein Vorgeschmack darauf, was die Mannschaft in der Champions League noch erreichen will.

Mit der Gruppenphase soll garantiert nicht Schluss sein. Besonders würde man sich wahrscheinlich über einen Platz im Halbfinale oder unter den Top 2 im europäischen Fußball freuen. Finanziell lohnt sich das Ganze. Allein die Startprämie bringt einen zweistelligen Millionenbetrag. Und wer im Finale verliert, bekommt noch einmal so viel.

Aber auch in der Bundesliga muss sich Dortmund nicht verstecken. Mit nur einem verlorenen Spiel in den bisherigen Spieltagen liegt der Klub immerhin auf Platz 3. Und mit dem nächsten Gegner in der Bundesliga – Union Berlin – hat die Borussia auch keine unlösbare Aufgabe zu bewältigen. Union ist hier der klare Außenseiter. Beispielsweise gibt bet-at-home dem Hauptstadtklub nur eine minimale Chance, was die Quote von 7.0 ausdrückt. Das Ganze wäre für eine Doppelte Chance interessant – auf einen Sieg Dortmunds und eine Unentschieden.

91/100
Bewertung
bet-at-home Highlights
  • Offiziell lizenzierter Wettanbieter
  • Hoher & fairer Sportwettenbonus
  • Wechselnde Aktionen und Promos
Zu bet-at-home

Unser Fazit: Borussia braucht Geld

Auf dem Platz kann sich Borussia Dortmund aktuell nicht beschweren. Hier scheint es sprichwörtlich rund zu laufen. Allerdings scheint es beim Thema Geld ein wenig anders auszusehen. Muss der Verein bald ans Tafelsilber – sprich die Spieler – ran? Vorerst geht die Vereinsführung mit der Kapitalerhöhung einen anderen Weg. Neue Aktien sollen Millionen einbringen. Und die kann Dortmund brauchen. Schließlich hat der Verein erst Anfang dieses Jahres einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe bekanntgegeben.

Die besten Anbieter für deine Bundesliga Wetten:

Betano
99/100
Betano Erfahrungen
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
BildBet
98/100
BildBet Erfahrungen
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
Bet365
98/100
Bet365 Erfahrungen
Wett-Credits bis zu 100€
Zum Anbieter
Sportwetten Bonus des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter